Endlich Wochenende 😍 😍😍

222.jpg

Hallo Ihr Lieben 🙃

Eine kurze Erklärung warum es das „Wochenende“ eigentlich gibt. 😜😜

Wochenende: Endlich Zeit zum Ausschlafen! Jetzt kannst Du so richtig entspannen. Doch wer hat das Wochenende eigentlich erfunden?

Viele Religionen kennen einen Ruhetag: Im Christentum – bei Katholiken und Protestanten – ist es der Sonntag. Viele Menschen glauben, das ist so, weil sich Gott nach der Schöpfung am Sonntag ausgeruht hat. Das stimmt aber nicht: Sonntag ist Ruhetag, weil an einem Sonntag Jesus auferstanden sein soll. Konstantin der Große, ein römischer Kaiser, hat den Sonntag schon im Jahr 321 nach Christus zum Ruhetag erklärt. Seitdem – also seit fast 2000 Jahren – darf an Sonntagen nicht mehr gearbeitet werden, auch Geschäfte haben geschlossen.

Früher wurde samstags gearbeitet

Der Samstag war früher ein ganz normaler Arbeitstag. Vielleicht sind Deine Eltern oder Großeltern samstags ja noch zur Schule gegangen? In Westdeutschland wurde erst vor etwa 50 Jahren nach und nach der freie Samstag eingeführt. Die Menschen, die sich dafür einsetzten, hatten einen Werbespruch: „Samstags gehört Papi mir“. Sie wollten, dass Eltern am Wochenende mehr Zeit für ihre Kinder haben. Auch in der ehemaligen DDR – das ist heute Ostdeutschland – wurde ab 1967 samstags nicht mehr gearbeitet.

Viele Menschen arbeiten am Wochenende

Je nachdem, wo Deine Eltern arbeiten, ist für sie Arbeit am Samstag aber auch ganz normal: In Geschäften, Apotheken, Friseurstudios und Restaurants arbeiten samstags Menschen. In Krankenhäusern, Altenheimen oder bei der Feuerwehr muss ein Teil der Mitarbeiter auch am Sonntag zur Arbeit kommen. Dafür haben sie vielleicht einen anderen Tag in der Woche frei – und machen dann eben Wochenende.

Nach dem Lesen kriegt Ihr natürlich auch Eure Belohnung!

Der heutige Code lautet: Weekend1602

Viel Spaß Euch allen!

Snixx – Gemeinsam sind wir Stark! 🙏

Kommentar verfassen